Das wunderschöne Gailtal

Wo die Berge noch nicht aufgehört haben, aber der Süden schon begonnen hat, da liegt Kötschach-Mauthen. Die Umgebung des malerischen Ortes im oberen Gailtal zählt zu den naturbelassensten Landschaften Kärntens. Der Gailfluss und die kristallklaren Bergbäche, die in ihn münden, haben Trinkwasserqualität. Und dass man ähnliches auch von den grünen Wiesen behaupten kann, beweist ein Blick aus dem Fenster – dorthin, wo die Kühe grasen.

Im Gailtal sprudelt die Erholung nur so aus dem Boden. Die Natur lädt ein – zum Relaxen und zu Action gleichermaßen. Kötschach-Mauthen ist Ausgangspunkt für unzählige Wanderungen und Bergtouren. Im Sommer dienen ein Hallenfreibad und ein Naturbad der Abkühlung; im Winter helfen die Dutzenden Abfahrten und Langlaufloipen der Karnischen Schiregion beim sportlichen Einheizen.

Auf der Sonnenseite der Alpen gelegen, ist dieses Urlaubsgebiet nicht nur vom mediterranen Klima, sondern auch von einem „MEHR an Sonnenstunden“ begünstigt. Die Karnischen – und Gailtaler Alpen mit unzähligen bewirtschafteten Almen, Käsereien und der botanischen Rarität „Wulfenia“ – die blaue Blume vom Nassfeld – bieten einzigartige Voraussetzungen für unbegrenztes Bergvergnügen zu Fuß oder mit dem Rad aber auch „Hoch zu Ross“.

Die trinkwasserreinen Badeseen Weißensee und Pressegger See, die In- und Outdoor Wellenessoase Aquarena in Kötschach oder das Naturerlebnisbad mit OEAV Freizeitpark in Mauthen bieten Wasserspaß par exellence. Einerlei ob für Schwimmer, Taucher, Fischer, Segler, Surfer, Wasserskifreaks oder einfach zur Abkühlung nach einer Berg- oder Radtour oder einem heißen Tennismatch. Flusserlebnis pur ermöglicht die Gail. Rafting, Schlauchbootfahren, Canyoning und Fliegenfischen – allerdings an ruhigen Plätzen – sind angesagt.

Und gesund ist der Urlaub hier allemal! Einige Orte in Kärntens Naturarena besitzen das Prädikat „Heilklima“. Die umweltgerechte Entwicklung der Region wurde sogar international ausgezeichnet. So wurde z. B. der Weißensee von der EU zum „europäischen Preisträger für Tourismus und Umwelt“ erkoren und das Lesachtal von den europäischen Naturfreunden zur „Landschaft des Jahres in den Alpen“ gewählt. Übrigens: Hermagor erhielt das Prädikat „sicherster Bezirk Österreichs“!

Hunderte kleine und große Veranstaltungen in den einzelnen Gemeinden der Region sorgen für Kurzweil: Das Karnische Bergfestival in Kötschach/Mauthen, sowie der internationale Radmarathon. Das Radtreffen „Gran Fondo del Friuli“, das Gailtaler Speckfest in Hermagor, das Käsefest in Kötschach/Mauthen, das Polentafest in Nötsch, das Kufenstechen in Feistritz, der Alpe Adria Mountainbikecup in St. Stefan/Gail, das Naturforum Weißensee, das internationale Angeln um die „Goldene Forelle vom Weißensee“ Seefeste mit Feuerwerk und Brückenfest am Weißensee, Seefeste und Events am Pressegger See und vieles mehr! Zahlreiche Ausflugsziele in der Region, in und um Kärnten runden das Angebot ab.